Schauspielerin Paula Kroh zieht als müde Hebammenstudentin Laura einen Flunsch. In der Hand hält sie einen Kaffeebecher

Abgenabelt

Für die Realisierung der Miniserie „Abgenabelt“ haben wir (über 100 junge Hebammen und Studentinnen) uns zusammengeschlossen. Denn wir wollen bei werdenden Eltern die Vorfreude auf die Geburt wecken.

Die Rahmenhandlung der Serie ist die Geschichte der alleinerziehenden Hebammenstudentin Laura. Zwischen Kindererziehung und ihren Examensprüfungen wird ihr Berufswunsch chaotisch, emotional und unterhaltsam auf die Probe gestellt. In der Klinik zeigt Laura dabei stets, worum es uns in unserem Beruf wirklich geht: Werdenden Müttern mehr Selbstvertrauen in die Kraft ihres eigenen Körpers zu vermitteln und sich der Geburt ihres Kindes unbefangen hingeben zu können.

Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Coronapandemie, in der selbst Väter vielerorts nur kurz oder gar nicht bei der Geburt ihres Kindes dabei sein dürfen, werden wir Hebammen zur umso wichtigeren Stütze für Mutter und Kind. Damit sich die betroffenen Familien zumindest gemeinsam auf die anstehende Geburt vorbereiten können, öffnen wir für „Abgenabelt“ die sonst fest verschlossenen Kreißsaaltüren und zeigen Geburten so, wie sie im echten Leben vorkommen. Auch jetzt und stadtlandmama haben bereits darüber berichtet. Mit der Serie möchten wir aber nicht nur werdenden Eltern Mut machen, sondern auch unseren potentiellen Nachfolgerinnen: „Abgenabelt“ zeigt, was für einen tollen Beruf wir haben! Ja, er ist anspruchsvoll und manchmal auch wirklich anstrengend. Aber Familien entstehen zu sehen, zu begleiten und dafür unsere Frauen darin zu bestärken, an sich zu glauben, ist eben auch mehr als nur ein Beruf: es ist unsere Berufung. Und wer die gleiche Berufung in sich trägt, den möchten wir einladen, uns zu folgen. Die Serie könnt Ihr ab sofort bei Amazon Prime Video sehen.

Die Schauspielerinnen Paula Kroh, Marietta Holl und Dena Abay stehen mit Komparsinnen an einem Tisch und üben chirurgische Nähte an Hähnchenschenkeln. Alle Frauen tragen türkisfarbene Poloshirts

Folge 1

Vor lauter Stress verpennt Hebammenstudentin Laura fast die schriftliche Examensprüfung. Sie merkt, dass sie ihren Alltag zwischen Kindererziehung, Hochschule und Lernen nicht mehr gewuppt bekommt. Dann wird sie in den Kreißsaal gerufen…

Hebamme Carola Egel blickt, verkleidet als Ärztin auf die Schauspielerin Isabelle Vogt, die als Teeniemama Nina ein Kind in der Gebärwanne zur Welt bringt. Dabei helfen ihr Katja Marie Luxembourg und Paula Kroh als Hebamme Ute und Hebammenstudentin Laura

Folge 2

Um sich ganz auf ihre Prüfungen und die Arbeit im Kreißsaal zu konzentrieren, möchte Laura Sohnemann Till bei ihren Eltern parken. Aber die wollen lieber ihren Ruhestand genießen. Im Kreißsaal fordert eine Wassergeburt Lauras volle Aufmerksamkeit.

Schauspielerin Paula Kroh horcht mit einem Pinard Rohr am Babybauch von Schauspierlin Anne Roemeth. Im Hintergund machen sich Caroline Redl und Katja Marie Luxembourg Notizen.

Folge 3

Bei ihren praktischen Examensprüfungen wird Laura von Hebamme Ute und Prof. Tegelmann gründlich in die Zange genommen. Außerdem läuft eine Geburt auf dem Gebärhocker leider völlig anders als geplant.

Die Schauspieler:innen Rodja Tröscher, Katja Marie Luxembourg und Paula Kroh stehen um ein Kreißbett herum. Darin bringt Lilian Viegas als Mama Natalia ihr Sternchenkind zur Welt

Folge 4

Kurz vor der mündlichen Examensprüfung wird Laura mit einer stillen Geburt konfrontiert. Nun muss sie unter Beweis stellen, ob sie wirklich das Zeug zur Hebamme hat.

Making Of

Hier könnt ihr sehen, was wir gemeinsam auf die Beine gestellt haben! Zuerst wurde eine alte Lagerhalle zum Studio, das Studio dann zur Klinik und schließlich dann zu zwei Wohnungen. Gemeinsam mit Freund:innen und vielen weiteren Helfer:innen  haben wir das Drehbuch verfasst, das Set gebaut und mit viel pragmatischer Kreativität und fachlicher Expertise für einen reibungslosen Ablauf des Drehs gesorgt. Das alles jedoch wäre ohne unsere zahlreichen Unterstützer:innen auf Startnext nicht möglich gewesen. Daher sagen wir nicht nur tausend Dank, sondern vierzehntausendsiebenhundertelf Dank. Denn 14.711 Euro – das ist die Summe, die wir zwischen April und Juni letzten Jahres eingenommen haben. Wir freuen uns riesig, euch nun mit „Abgenabelt“ zu zeigen, wie wir euer Geld dabei eingesetzt haben.

Und weil es so schön war, könnt ihr hier gerne ein bisschen hinter die Kulissen der Produktion schauen. Wer möchte, kann sich außerdem alles zu unserer Spendenkampagne bei Startnext durchlesen. Viel Spaß!

Eine Hebamme im beerenfarbenen Kasack wirft dem Bildbetrachter Luftküsse zu

Lernt uns kennen!

Seit 2017 stellen wir von der Deutschen Hebammenhilfe die Weichen dafür, dass die fürsorgliche Versorgung von Schwangeren und jungen Familien durch engagierte Hebammen gesichert wird. Besonders am Herzen liegt uns dabei die aktive Geburtshilfe. Die Deutsche Hebammenhilfe informiert und begeistert Berufseinsteigerinnen für die Hebammerei, stellt die unterschiedlichen Ausbildungsmöglichkeiten vor und vernetzt Hebammen mit Arbeitgebern und Kliniken. Dabei setzen wir auf digitale Medien, soziale Netzwerke und zielgruppengerechte Präsentation.

Besucht uns unter www.hebammenhilfe.de

Eine Hebamme im beerenfarbenen Kasack wirft dem Bildbetrachter Luftküsse zu